Ereignisreiche Tage für den Klimaschutz in Bayreuth

01.11.2021

Klimaentscheid trifft sich mit Stadtratsfraktionen


Ereignisreiche zwei Wochen liegen hinter Stadtrat, Verwaltung und Klimanetscheid. Am Montag, den 18.10.2021, wurde vom Klimaschutzmanagement die erste CO2-Bilanz für Bayreuth präsentiert. Aus dieser ging hervor, dass jedem und jeder Bayreuther:in bis 2100 ein Restbudget von 30 Tonnen CO2-Äquivalenten bleibt, um das 1,5°C-Ziel einzuhalten. Bei unverändertem Ausstoß wird dieses Budget bereits 2024 aufgebraucht sein. Damit ist klar: Bayreuth kommt seiner Verantwortung mit der bisherigen Herangehensweise nicht nach. Infolge des Umweltausschusses von Montag, 18.10.2021, hat der Stadtrat am Mittwoch, 27.10.2021, über Maßnahmen diskutieren. Seitdem zeigen die tägliche Berichterstattung in Zeitung und Radio sowie zahlreiche Leserbriefe, dass das Thema Klimaschutz Bayreuth bewegt.

Die Notwendigkeit von entschiedenem und schnellem Handeln ist nun auch einem großen Teil des Stadtrats klar ersichtlich. Das zeigte sich insbesondere nach der knappen Abstimmung über den Antrag des BG-Fraktionsvorsitzenden Stephan Müller im Verlauf der Stadtratssitzung am letzten Mittwoch. Müller fordert: Ebersberger und die Klimaschutzmanagerinnen der Stadt, Gesa Thomas und Jana Edlinger, sollen aus dem 105 Punkte-Katalog städtischer Klimaschutzmaßnahmen bis zur November-Sitzung zehn auswählen, die sofort umsetzbar sind. 19 von 41 der anwesenden Stadträt:innen stimmten für den Antrag Müllers.

Runder Tisch am 18. November: Klimaentscheid in Vorgesprächen

Die Fraktionen des Stadtrates und der Klimaentscheid Bayreuth kommen in den kommenden zwei Wochen zu bilateralen Gesprächen zusammen. Diese Gespräche finden mit besonderem Fokus auf die zweite Auflage des Runden Tisches statt, ein Treffen zwischen Klimaentscheid, Verwaltung, Klimaschutzmanagement und Vertreter:innen der Fraktionen, welches am 18. November stattfinden wird.

Der Klimaentscheid begrüßt die Gesprächsbereitschaft der verschieden Akteur:innen und bereitet sich seinerseits aktuell inhaltlich auf die anstehend Gespräche vor. Denn auch wenn die Verantwortung für die Erarbeitung und Umsetzung effektiver Maßnahmen für den Klimaschutzes in Bayreuth auf Seiten der Stadt liegen, tritt der Klimaentscheid hier in einer Unterstützenden Rolle auf.

Der Klimaentscheid sieht von einem Einreichen des Bürgerbegehrens ab, so lange der Wille der Stadt zu ernsthaften Maßnahmen spürbar ist. Denn ein guter Beschluss, der aus der Verwaltung und dem Stadtrat kommt, ist das erklärte Wunschszenario des Klimaentscheid Bayreuth.

Jetzt unterschreiben!

Forderung ansehen, Unterschriftenliste ausdrucken und abgeben

Zur Unterschriftenliste